You are currently viewing Spielplatz Busbrookhöhe

Spielplatz Busbrookhöhe

Bauherr:

SAGA Siedlungs-Aktiengesellschaft Hamburg

Baujahr:

2008-2009

Bausumme:

290.000,-EUR

Gestaltung der Eingangs-, Wege-, und Spielplatzflächen einer Wohnanlage im Hamburger Stadtteil Farmsen-Berne, einem von Mehrfamilienhäusern geprägten Wohnquartier. Die Spielplatzflächen befinden sich entlang vorhandener Wohn- und Erschließungswege in der Siedlung.

Auf den vorhandenen Spielplätzen befanden sich im Wesentlichen nicht beschädigte, oder den aktuellen Sicherheitsanforderungen nicht mehr entsprechende Spielgeräte. Ein vorhandener Bolzplatz entsprach nicht mehr den funktionalen und zeitgemäßen Anforderungen. Beide Bereiche sind geprägt von großem, wertvollem Baumbestand.

Zur Schaffung einer besonderen Identität bezieht sich der Spielplatz auf das Thema „Steinzeit“. Als Spielangebot wird ein Bewegungsparcours hergestellt. Die Anlage zielt insbesondere auf die Förderung der Bewegungsmotorik und Schaffung von haptischen Erlebnissen.

Zum Einbezug der Quartiersbewohner erfolgten die letzten Planungsschritte der Anlage in einem Workshop für Anwohner, Eltern und Kinder, unter Anleitung des Künstlers Jan Amelung. Vom Ergebnis wurde ein Modell gebaut und dieses allgemein zugänglich ausgestellt. Zur Einweihung des Spielplatzes wurde eine „Steinbaustelle“ eingerichtet, auf der Kinder unter Anleitung des Künstlers die Sandsteine des Parcours bearbeiten und gestalten konnten.

Einen weiteren Baustein der Neuplanung bildet eine „Wandbarriere“ aus Sandstein, welche einen Sprungstein, sowie eine „Torrutsche“ integriert. Letztere ist aus in Edelstahl geformten, torartig positionierten Mammutzähnen ausgeformt, durch welche eine Y-Rutsche verläuft. Die Bauweise der Y-Rutsche erweckt beim Rutschen den Eindruck einer möglichen Kollision welche sich durch im untersten Abschnitt parallel geführten Rutschmulden jedoch nicht bestätigt, wodurch für den Nutzer ein außergewöhnliches Spannungsmoment und Rutscherlebnis entsteht.

Das gesamte Gelände wurde mit Sitzbänken und -pollern möbliert und bietet damit neben dem Spielerlebnis die Möglichkeit zur wohnungsnahen Erholung im Freien.